zurück
Navigation
Home          
 
 
   
  SEMINAR-ARCHIV:
  (Für genaue Info jeweiligen Titel bitte anklicken).
   
  Contact Improvisation & Tantra
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT) & Günter Touschek (Live Musik/AT)

mit kaschmirischer tantrischer Massage (nach Daniel Odier)
Für alle mit Erfahrung in Contact Improvisation und Meditation, all genders

2.-4. Juni 2017, Fokus, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Kaschmirische tantrische Massage (nach Daniel Odier)
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)

Erfahrung mit Tantra ist für die Teilnahme nötig, all genders
26.-28. Mai 2017,
Fokus, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tantric Breath & Dance
mit Sabine Sonnenschein (AT)

einstündiger Workshop bei TANZEREI, in der Pfarre am Gaußplatz, 1200 WIEN,
21. April 2017, 20-21 h
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation Co-teaching Sabine Sonnenschein and Dalila Zarama (FR)
December 27th, 2016- January 1st, 2017, at Paris New Year Gathering 2016
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Mystic Water Dance
aquatic journey & tantric meditation
Seminar mit Manuela Blanchard (CH) & Sabine Sonnenschein (AT)

2.-4. Dezember 2016, Asiatherme Linsberg, in BAD ERLACH bei WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tantra Experience Vienna II
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)
Assistenz: FloZif (FR)
Seminar für Frauen, Lesben & Transgenderpersonen

mit etwas Erfahrung in Tantra
18.-20. November 2016, Fokus, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)

für alle mit Erfahrung in CI und Meditation
5. & 6. November 2016, Studio Keller, in PARIS (FR)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Initiation to Tantra for women
with Sabine Sonnenschein (AT)

Oct. 31th, 2016, 2:30-4:30 p.m.: Lecture & practicing
Nov. 1rst, 2016, 2:30-4:30 p.m.: Practicing
Cineffable, PARIS International Lesbian & Feminist Film Festival
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Kaschmirische tantrische Massage
Massage Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)

Meditationserfahrung ist für die Teilnahme nötig
14.-16. Okt.,2016, Fokus, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tantra Experience Paris
Seminar für Frauen, Lesben und Transgenderpersonen
mit Sabine Sonnenschein (AT)
Assistenz: FloZif (FR)

mit oder ohne Vorkenntnisse
2.- 4. September 2016, in PARIS (FR)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Sabine Sonnenschein zu Gast im Ö1 Nachtquartier
am 21. Juli 2016, in der Nacht auf 22. Juli 2016, 00:00-1:00h
Live Stream des österreichischen Radiosenders Ö1
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra in Bretagne
One week intensive

5.-10. Juli 2016, SAINT JEAN DU DOIGT bei MORLAIX, BRETAGNE(FR)

July 5th-7th: Contact Improvisation & Tantra I
Introduction with Benno Enderlein (DE) & Sabine Sonnenschein (AT)

for beginners & advanced in CI and/or tantra

July 8th-10th: Contact Improvisation & Tantra II
with Sabine Sonnenschein (AT), Assistance: Christian Neher (DE)

for advanced in CI and tantra
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT) & Günter Touschek (Live Musik/AT)

mit kaschmirischer tantrischer Massage!
für alle mit Erfahrung in CI und Meditation

3.-5. Juni 2016, Fokus, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tanz & Tantra
Einstündiger Workshop mit Sabine Sonnenschein (AT)

20. Mai 2016, bei der Tanzerei, Pfarre am Gaußplatz, 1200 Wien
20-21 h
anschließend freies Tanzen (barfuß), mit DJs
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra
Jahrestraining 2015 in Freiburg
mit Benno Enderlein & Sabine Sonnenschein

4 Wochenenden 2015, Move, in FREIBURG (DE)
25.-27. September 2015: Einlassen / Grenzen setzen
13.-15. November 2015: Anziehung, Zuneigung /Abneigung
22.-24. Jänner 2016: Berührungsqualitäten
11.-13. März 2016: Einssein, Präsenz
& Zusatztermin: 10.-12. Juni 2016
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tantra Experience Vienna
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)
Assistenz: FloZif (FR)
Seminar für Frauen, Lesben & Transgenderpersonen

mit oder ohne Vorkenntnisse
13.-15. Mai 2016, Fokus, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra
Seminar mit Benno Enderlein (DE) & Sabine Sonnenschein (AT)

für AnfängerInnen sowie Fortgeschrittene
15.-17. April 2016, Fokus, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
 

CI Klasse
Co-teaching Cleo Laigret (FR) & Sabine Sonnenschein (AT)
Co-teaching Gerry Quéreux (FR) & Sabine Sonnenschein (AT)

bei Paris C. I. Gathering 2016
26. Dez. 2015 bis 1. Jänner 2016

  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation basé sur le Tantra
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)

für alle mit Erfahrung in CI und Meditation
7. -8. November 2015, Studio Keller, in PARIS (FR)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Initiation au Tantra pour femmes
mit Sabine Sonnenschein
2-stündiger Workshop, for women only
bei Cineffable - festival international du film lesbien et feministe du Paris, in PARIS (FR)
1. Nov., 2015, 17-19 h
Workshop in englischer Sprache mit Übersetzung ins Französische
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Listening
eine CI Klasse mit Sabine Sonnenschein
bei Contact Festival Austria

25. Oktober 2015, YSPERTAL (AT)
 
  Tantra Experience Vienna
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)
Assistenz: FloZif (FR)
Seminar für Frauen, Lesben & Transgenderpersonen

für Frauen, Lesben und Transgenderpersonen
16.-18. Oktober 2015, Focus, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT) & Günter Touschek (AT/ Live Musik)

mit Vermittlung tantrischer kaschmirischer Massage
für alle mit CI Kenntnissen und Erfahrung in Meditation

9.-11. Oktober 2015, Focus, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tantra Experience Paris 3
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)
Assistenz: FloZif (FR)

für Frauen, Lesben und Transgenderpersonen
11.-13. September 2015, Micadanses, PARIS (FR)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra
Seminar mit Benno Enderlein & Sabine Sonnenschein

mit kaschmirischer tantrischer Massage
Erfahrung mit CI und Meditation wird vorausgesetzt

27.-30. August 2015, in Saint Jean du Doigt, BRETAGNE (FR)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation
Klasse mit Sabine Sonnenschein

bei Yoga Dance Festival
7. August 2015, BRUNN AM GEBIRGE bei WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation based on Tantra
Klasse mit Sabine Sonnenschein
bei ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival
20.-24. Juli 2015, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tantra & Contact Improvisation
mit Sabine Sonnenschein (AT)

5,5-stündiger Workshop bei Open-Heart-Festival
1.-5. Juli 2015, im ZEGG, in BELZIG bei BERLIN (DE)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Mystic Water Dance
aquatic journey & tantric meditation
Seminar mit Manuela Blanchard (CH) & Sabine Sonnenschein (AT)
2.-3. Mai 2015 bei BERN (CH)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra
4-tägiges Intensiv Seminar mit Sabine Sonnenschein

für alle mit CI Kenntnissen und Meditationserfahrung
Assistenz: Christian Neher
23.-26. April 2015, in SAINT JEAN DU DOIGT, bei MORLAIX, BRETAGNE (FR)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Seminar mit Sabine Sonnenschein

Assistenz: Christian Neher
21. & 22. März 2015, Zentrum Einklang, in ESSEN-KETTWIG (DE)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra
Workshop mit Benno Enderlein & Sabine Sonnenschein

20.-22. Februar 2015, Prana Yoga-Studio, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tantra & Contact Improvisation:
8 offene Übungsnachmittage 2014 mit Sabine Sonnenschein
in Wien

Für AnfängerInnen & Fortgeschrittene
So 19.1.2014, 15-18h im PRANA
So 2.3., 15-18 h im FOCUS
So, 13.4., 15-18 h im PRANA
So, 11.5., 15-18 h im FOCUS
Sa, 7.6., 15-18 h im FOCUS
So, 5.10., 16-19 h im PRANA
Sa, 15.11., 15-18 h im FOCUS
So, 7.12., 15-18 h im PRANA
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Wochenend-Seminar mit Sabine Sonnenschein &
Günter Touschek (Live Musik)

für Fortgeschrittene mit Erfahrung in CI und Meditation oder Tantra
28.-30. November 2014,
Focus, in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra
Jahrestraining 2014
mit Benno Enderlein (D) & Sabine Sonnenschein (AT)

4 Wochenenden im Move, in FREIBURG (D):
14.-16. März 2014
16.-18. Mai 2014, EINSTIEG bei diesem Termin noch MÖGLICH!!
26.-28. September 2014
21.-23. November 2014
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation in Water (& in Studio)
mit Manuela Blanchard (CH)
Assistenz: Sabine Sonnenschein (AT)

7.-9. November 2014, Asiatherme LINSBERG bei WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tantra Experience Paris
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)
Assistenz: FloZif (FR)

für Frauen, Lesben u. Transgenderpersonen
12.-14. September 2014, Micadanses, in PARIS (F)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation based on Tantra
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)

Für alle mit Erfahrung in Tanz und Meditation
29.-31. August 2013, in DINAN (F), Bretagne
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Listening
CI class with Sabine Sonnenschein (AT)

19. August bei International Contact Festival Freiburg,
in FREIBURG (DE), 14. - 20. August 2014
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation based on Tantra
mit Sabine Sonnenschein (AT)

Klasse bei ImPulsTanz, Vienna International Dance Festival
Level: Intermediate

21.-25. Juli 2014 in WIEN (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation based on Tantra
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)

29.-30. März 2014, Studio Keller, in PARIS (F)
Für alle mit Erfahrung in CI und Meditation
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)

Assistenz: Christian Neher (D/AT)
15. & 16. Februar 2014, Zentrum Einklang, in ESSEN (D)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tanz & Tantra Silvester-Event mit Sabine Sonnenschein &
Günter Touschek (Live Musik)

31. Dezember 2013, Institut Dr. Schmida, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tantra & Contact: 5 offene Übungsnachmittage 2013
jeweils 15-18h, Prana Yoga-Studio, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra
Wochenend-Workshop mit Benno Enderlein (D)
& Sabine Sonnenschein (AT)

15.-17. November 2013, Prana Yoga-Studio, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
 

Contact Improvisation als tantrische Praxis
Workshop für Fortgeschrittene
mit Sabine Sonnenschein (AT) & Günter Touschek (Live Musik /AT)
11.-13. Oktober 2013, Prana Yoga-Studio, Wien (AT)

  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
 

Tantra Experience Paris
Workshop für Frauen, Lesben & Transgender
mit Sabine Sonnenschein (AT)
Assistenz: Flozif (F)
27.-29. September 2013, Point Ephémère, Paris (F)

  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
 

Integrale Sexualität:
Stufen des erleuchteten Sex -
Von erogenen Zonen und sinnlichen Typen im Spektrum des bewussten Seins
Vortrag & Praxis mit Günter Enzi & Sabine Sonnenschein
Seminarzentrum Hyrtlgasse, Wien, 24. September 2013, 19:30 h

  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation based on Tantra
Klasse mit Sabine Sonnenschein bei IMPULSTANZ FESTIVAL VIENNA,
Level: Intermediate, 15.-19. Juli 2013, ImpulsTanz Festival Vienna, Wien
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  S c h o ß r a u m
entdecken - spüren - ehren
Seminar für Frauen mit Dr. Monika Drechsler (AT)
& Sabine Sonnenschein (AT)

31. Mai - 2. Juni 2013,
Seminarhaus AHOM in Mauerbach bei Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation & Tantra
Wochenend-Workshop mit Benno Enderlein (D)
& Sabine Sonnenschein (AT)

12.-14. April 2013, The Move, Freiburg (D)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tantra und Beziehung
Vortrag von Sabine Sonnenschein

24. Februar 2013, 11-12:30 h, in Rahmen der 6. österreichischen Atemtage, Seminarzentrum Hyrtlgasse, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Wochenend-Workshop mit Sabine Sonnenschein (AT)
& Günter Touschek (Live Musik /AT)

8.-10. Februar 2013, Prana Yoga-Studio, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
 

Tanz & Tantra Workshop mit Sabine Sonnenschein( AT) & Günter Touschek (AT)
18. Jänner 2013, bei Tanzerei, in Wien

  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tanz&Tantra JahresTraining 2013
mit Sabine Sonnenschein (AT) & Günter Touschek (AT)

10 Wochenenden 2013:
25.-27.1.2013 | 15.-17.2.2013 | 1.-3.3.2013 |
19.-21.4.2013 | 17.-19.5.2013 | 21.-23.6.2013 | 13.-15.9.2013 |
11.-13.10.2013 | 8.-10.11.2013 | 20.-22.12.2013

PRANA Yoga-Studio
in Wien (AT)
sowie im Mai im PERFORM in Wien, im Juni im AHOM in Mauerbach bei Wien und im September im FREEDOM in Peuerbach in OÖ
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tanz&Tantra Silvester-Event mit Sabine Sonnenschein (AT) & Günter Touschek (Live Musik/ AT)
31. Dezember 2012, Institut Dr. Schmida, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Wochenend-Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT)

Assistenz: Christian Neher (D)
1. u. 2. Dez. 2012, TantraConnection, Essen (D)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tanz&Tantra Nacht mit Sabine Sonnenschein (AT) &
Günter Touschek (Live Musik/AT)

26 .Okt 2012, Institut Dr. Schmida, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Wochenend-Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT) &
Günter Touschek (Live Musik/AT)

19.-21. Okt, Yoga-Studio Prana, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Workshop (Retreat) mit Sabine Sonnenschein (AT) &
Felix Ruckert (D)

8.- 12. Oktober 2012, Schwelle 7, Berlin (D)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Klasse mit Sabine Sonnenschein bei Impulstanz Wien

16.-20. Juli 2012, Impulstanz, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Kali Dances & Shiva Dances (Workshop) &
Touch The Spirit (Workshop) mit Sabine Sonnenschein

13.-15. Juli 2012, bei xplore Vienna im WUK, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Wochenend-Seminar mit Sabine Sonnenschein (AT) & Günter Touschek (Live Musik/AT)

27.-29. April 2012, Yoga-Studio Prana, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tanz&Tantra Nacht mit Sabine Sonnenschein (AT) & Günter Touschek (Live Musik/AT)
30. März 2012, Institut Dr. Schmida, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Workshop (Retreat) mit Sabine Sonnenschein (AT)
& Felix Ruckert (D)

12.- 16. März 2012, Schwelle 7, Berlin (DE)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  TouchandDance
Jahrestraining 2012 mit
Sabine Sonnenschein (AT) & D. R. (AT)

Integration von Tantra, Somatic Bodywork und
Contact Improvisation

10 Wochenenden 2012, im Prana, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tanz & Tantra Silvester - Event 2011
mit Sabine Sonnenschein (Tanz & Tantra)
und Günter Touschek (Live Musik)

31. Dezember 2011, Institut Dr. Schmida, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Wochenendseminar mit Sabine Sonnenschein
(Tanz & Tantra/AT) und Günter Touschek (Live Musik/AT)

25.-27. Nov. 2011, im Prana, in Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  FrauenTanzMänner - Durchdringung/Umarmung
Wochenendseminar mit Sabine Sonnenschein (AT) & R. R.(AT)

30. Sept. -2. Okt. 2011, im Prana Yoga-Studio , in Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Workshop (Retreat) mit Sabine Sonnenschein (AT) & Felix Ruckert (D)
19.-23. September 2011, Schwelle 7, Berlin (DE)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tanz&Tantra Nacht - ein Fest feiern
mit Sabine Sonnenschein (Tanz & Tantra) und Günter Touschek (Live Musik)

16. Sept. 2011, Institut Dr. Schmida, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation based on Tantra
Klasse mit Sabine Sonnenschein
bei IMPULSTANZ, Wien (AT)
1.-5. August 2011, 17-20 h
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Wochenendseminar mit Sabine Sonnenschein

15.-17. April 2011, Institut Dr. Schmida, Wien (AT)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Workshop (Retreat) mit Sabine Sonnenschein & Felix Ruckert
7.-11. März 2011,, Schwelle 7, Berlin (D)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
 

Tanz & Tantra Silvester-Event
mit Sabine Sonnenschein (Tanz & Tantra)
und Güther Touschek (Musik)

31.12.2010 in Wien (AT)

 
~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Workshop (Retreat) mit Sabine Sonnenschein & Felix Ruckert
4.- 8. Oktober 2010, Schwelle 7, Berlin (D)
 
~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Kali Dances / Shiva Dances
Workshop von Sabine Sonnenschein
im Rahmen der xplore Berlin
23. und 24. Juli 2010, ein 90-minütiger Block pro Tag
 
~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Tantric Contact
Workshop von Sabine Sonnenschein
Im Rahmen von
Touch & Play Festival - exploring the human chemistry in Contact Improvisation

30. April bis 2. Mai 2010, Berlin (D)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
Retreat mit Sabine Sonnenschein
15. - 19. Februar 2010, Schwelle 7, Berlin (D)
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
   
 
  Contact Improvisation als tantrische Praxis
WochenendWorkshop mit Sabine Sonnenschein in Wien (A)
15.-17. April 2011, Institut Dr. Schmida

Fr: 18:30- 22:00h
Sa: 10-13h, 15-18h, 19-22h
So: 10-13h, 15-18h, 19-22h
   
  Foto: (c) Regina Mierzwa, 2007
   
  Contact Improvisation (CI) wurde in den 70er Jahren in den USA entwickelt. Als Tanzform und soziales Event hat CI eine zutiefst sinnliche Seite, bei der tanzende Körper zu- und ineinander finden. Dieser Seite wird im klassischen CI-Unterricht im Grunde nie Aufmerksamkeit geschenkt. Die Idee, diese Dimension und mit ihr die Erotik aus dem Spiel zu lassen, hat der Contact Improvisation einen Entwicklungsfreiraum geschaffen, der wichtig ist, aber zugleich auf einer Fiktion basiert.

An diesem Wochenende wird Contact Improvisation durch tantrische Haltung und Techniken zur tantrischen Praxis und zum sinnlichen Tanzerlebnis, bei denen innerhalb einer bestimmten Form Raum für Liebesenergie gegeben ist. Liebesenergie umfasst auch sexuelle Energie. Konkret heißt das: Techniken werden erlernt, um Liebesenergie im Körper wahrzunehmen, bewusst zu lenken und zwischen uns zu spüren sowie Austausch mit einem/r PartnerIn auf sehr subtiler Ebene stattfinden zu lassen. Tänze entstehen, die von großer Achtsamkeit, Präsenz und Liebesenergie erfüllt sind.

Alles ist von Vibration erfüllt, einer Vibration des Bewusstseins, heißt es in der Spanda-Schule des kaschmirischen Tantrismus. Wir lassen Tanz zur Einswerdung mit der Welt in Vibration werden, lassen Tanz zur spirituellen Praxis werden. Tanz ist Ausdehnung in den Raum, Tantra ist Ausdehnung; und das freilich nicht nur etymologisch; tan (Sanskrit) = ausdehnen, tra (Sanskrit) = befreien.
Tanzmeditation öffnet unseren Körper, wir tanzen wie im Wasser, innerlich erfüllt vom Strömungsempfinden der Organe.
Eine innere und äußere Zärtlichkeit kann hier erfahren werden. Emotionale Intensitäten kommen, haben im Körper statt, aber verschwinden nach einer Zeit wieder, so dein Körper offen ist.
Im Tanz machen wir Liebe mit dem Raum oder mit einem oder mehreren PartnerInnen und dem Raum.
Wir spüren den Raum zwischen dir und mir, wir erfahren das Uns getragen durch den Raum.
Du erlaubst dem Bewusstsein dich, den Raum und das Wir erfahren zu lassen.
Contact Improvisation als tantrische Praxis bedeutet ein Wir zu erfahren, das aus Intentionslosigkeit heraus entsteht, aus der Improvisation, dem Moment heraus.
Der Tanz kennt weder Zukunft noch Ziel, kennt ausschließlich den Moment, das Jetzt; wir tanzen präsent im Präsens. Tiefe Begegnung zwischen uns wird möglich, wenn ich nichts von dir will und du nichts von mir. Tiefe Begegnung zwischen uns wird möglich, wenn ich dich nicht verwende, um mich zu spüren, und wenn mein Ego dich nicht instrumentalisiert, sondern schweigt, und wir einander, aber auch den Raum wahrnehmen. Das Wir ist ein Einander (Hören, Sehen, Fühlen). Wir verlieren uns nicht in einander, wenn das Wahrnehmen des Raums uns in Harmonie mit der Systole und Diastole des Universums versetzt.

Ausgehend von öffnenden, energetisierenden Atem-/Körperübungen und der Erfahrung unterschiedlicher Berührungsqualitäten spüren wir uns selbst und einander. Wir verfeinern unsere Wahrnehmung, wir sensibilisieren alle unsere Sinne für ein Spiel miteinander.
Die Bauchatmung und ihre Beobachtung werden zentral sein; Meditation, Tanz und Bewegung setzen bei ihr an. Zu meinem/r TanzpartnerIn entsteht eine tiefe Verbindung, wenn ich mich auf meinen sowie seinen/ihren Atem konzentriere und davon ausgehend ein Ineinander, ein gemeinsamer Tanz gefunden wird. Ist der Impuls, der dann eine Bewegung initiiert, ein gemeinsamer? Ist er deiner, meiner oder unserer? Es gibt Impulse, die uns tiefer ineinander führen und Räume nach innen eröffnen und solche, die uns raumgreifend nach außen gehen lassen.
Wir nutzen unsere Liebesenergie und die klassische CI-Technik (Umgang/Spiel mit der Schwerkraft, Wirkung und Einsatz von Gewicht, Rolling Point,…) für eine spirituelle Tanzpraxis.
Das sinnliche Ineinander von Körpern, die sinnlichen Tänze werden von der Gruppe getragen und durch sie geschützt.
Der Wochenendworkshop versteht sich als geschützter Raum für persönliche Erfahrung und Gruppenerlebnis. Es wird in der geschlechtlich gemischten Gruppe gearbeitet, in der Geschlechterparität herrscht. Persönliche Grenzen werden gewahrt. Ein Kontakt im Tanz kann jederzeit beendet werden. Es geht darum, mit einer Grenze umzugehen, und nicht darum, sie zu leugnen. Nacktheit kann ein Thema werden, auch für sie gelten persönliche Grenzen.

Für alle, die tanzen, ihre Liebesenergie verfeinern und ihre Wahrnehmung sensibilisieren wollen. Voraussetzung für die Teilnahme ist Erfahrung mit einer Form von ganzheitlichem körperlichen Training; das kann Tantra und/oder Contact Improvisation sein, ABER AUCH Tanz(improvisation), Biodanza, Yoga, Tai Chi, Martial Arts etc.

Frei von Heteronormativität des klassischen Tantra!

   
  Kosten: 130 EURO
Übernachtung: auf Anfrage
Information, Anmeldung:
info@tantrischekoerperarbeit.at
0043-650-3197237
Ort:
INSTITUT DR. SCHMIDA
Lehárgasse 1/2
1060 Wien

www.schmida.com
Vietnamesisches Restaurant Saigon im Haus und Naschmarkt ums Eck
Traffic Link: U4/U1 Karlsplatz/Ausgang Secession
http://maps.google.at/maps?
Wien, Lehargasse 1 eingeben
   
 
Foto: (c) Institut Dr. Schmida, Tanz & Tantra Silvester-Event 2010
   
  Sabine Sonnenschein
(c): Foto Robert Peres, 2008
(1970, AT) hat Theaterwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte studiert und ist seit 1992 freischaffende Choreografin und Performerin. Ihre - bisher 36 - Arbeiten wurden u.a. in Wien (Tanzquartier Wien, ImPuls Tanz, Tanzsprache, imagetanz,…), München, London, NYC, Stuttgart, Prag, Pula, Berlin und St.Petersburg gezeigt; http://sonnenschein.wuk.at .
Sie beschäftigt sich seit 1990 mit körperlicher Sensibilisierung und seit 18 Jahren mit Contact Improvisation.
Sie ist in tantrischer Ganzkörpermassage (AnandaWave/Köln) sowie Lomi Lomi Nui ausgebildet.
Auseinandersetzung mit der Yin Yang-Massage von Andro und mit der Beckenbodenmassage bei K.Ruby; Vertiefung tantrischer Erfahrung bei AnandaWave und SkyDancing (München), Einführung in kaschmirischen Tantrismus und kaschmirisches Yoga der Berührung bei Daniel Odier.
In Wien gibt sie seit 2006 tantrische Körperarbeit, vornehmlich Einzelarbeit.
Sie gibt Seminare, die sich mit der Verbindung von Tantra und Contact Improvisation beschäftigen, z.B. 2010 und 2011 in der Schwelle 7, und hat 2009 auch bei ImpulsTanz in Wien unterrichtet.
   
 
 
 
  Fotos oben: Berlin, Februar 2010, Schwelle 7
  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
   
 
  Contact Improvisation als Tantrische Praxis
Workshop (Retreat) mit Sabine Sonnenschein & Felix Ruckert

7.- 11. März 2011, Schwelle 7, Berlin
ganztägig, tgl. 10 -22 Uhr (10-13 / 15-18 / 20-22 Uhr)
   
  Foto: (c) Regina Mierzwa, 2007
   
  Sabine und Felix leiten diesen Retreat gemeinsam, wobei Sabine das Tantrische lebt und trägt, während sich Felix vor allem um das Vermitteln von Contact Improvisation Technik kümmert.

Contact Improvisation (CI) wurde in den 70er Jahren in den USA entwickelt. Als Tanzform und soziales Event hat CI eine zutiefst sinnliche Seite, bei der tanzende Körper zu- und ineinander finden. Dieser Seite wird im klassischen CI-Unterricht im Grunde nie Aufmerksamkeit geschenkt. Die Idee, diese Dimension und mit ihr die Erotik aus dem Spiel zu lassen, hat der Contact Improvisation einen Entwicklungsfreiraum geschaffen, der wichtig ist, aber zugleich auf einer Fiktion basiert.

In diesem Retreat wird Contact Improvisation durch tantrische Haltung und Techniken zur tantrischen Praxis und zum sinnlichen Tanzerlebnis, bei denen innerhalb einer bestimmten Form Raum für Liebesenergie gegeben ist. Liebesenergie umfasst auch sexuelle Energie. Konkret heißt das: Techniken werden erlernt, um Liebesenergie im Körper wahrzunehmen, bewusst zu lenken und zwischen uns zu spüren sowie Austausch mit einem/r PartnerIn auf sehr subtiler Ebene stattfinden zu lassen. Tänze entstehen, die von Liebesenergie genährt sind.
Wir werden erfahren, wie sich diese Tänze von Frauen unter Frauen sowie Männern unter Männern gestalten und wie sie in der geschlechtlich gemischten Gruppe aussehen.

Der Workshop ist als Retreat angelegt, weil eine tatsächliche Auseinandersetzung mit spirituellen Praxen des Tantra Zeit, Raum und Intensität benötigt.
Alles ist von Vibration erfüllt, einer Vibration des Bewusstseins heißt es in der Spanda-Schule des kaschmirischen Tantrismus. Dieser Retreat lässt Tanz zur Einswerdung mit der Welt in Vibration werden, lässt Tanz zur spirituellen Praxis werden. Tanz ist Ausdehnung in den Raum, Tantra ist Ausdehnung; und das freilich nicht nur etymologisch; tan (Sanskrit) = ausdehnen, tra (Sanskrit) = befreien.
Tanzmeditation öffnet unseren Körper, wir tanzen wie im Wasser, innerlich erfüllt vom Strömungsempfinden der Organe.
Eine innere und äußere Zärtlichkeit kann hier erfahren werden. Emotionen von kleiner oder großer Intensität kommen, haben im Körper statt, aber verschwinden nach einer Zeit wieder, so dein Körper offen ist.
Im Tanz machen wir Liebe mit dem Raum oder mit einem oder mehreren PartnerInnen und dem Raum.
Wir spüren den Raum zwischen dir und mir, wir erfahren das Uns getragen durch den Raum.
Du erlaubst dem Bewusstsein dich, den Raum und das Wir erfahren zu lassen.
Contact Improvisation Based On Tantra bedeutet ein Wir zu erfahren, das entsteht aus Intentionslosigkeit heraus, aus der Improvisation, dem Moment heraus.

Ausgehend von öffnenden, energetisierenden Atem-/Körperübungen und der Erfahrung unterschiedlicher Berührungsqualitäten spüren wir uns selbst und einander. Wir verfeinern unsere Wahrnehmung, wir sensibilisieren alle unsere Sinne für ein Spiel miteinander.
Die Bauchatmung und ihre Beobachtung werden zentral sein; Meditation, Tanz und Bewegung setzen meist bei ihr an. Zu meinem/r TanzpartnerIn entsteht eine tiefe Verbindung, wenn ich mich auf meinen sowie seinen/ihren Atem konzentriere und davon ausgehend ein Ineinander, ein gemeinsamer Tanz gefunden wird. Ist der Impuls, der dann eine Bewegung initiiert, ein gemeinsamer? Ist er deiner, meiner oder unserer? Es gibt Impulse, die uns tiefer ineinander führen und Räume nach innen eröffnen und solche, die uns raumgreifend nach außen gehen lassen.
Wir nutzen unsere Liebesenergie und die klassische CI-Technik (Umgang/Spiel mit der Schwerkraft, Wirkung und Einsatz von Gewicht, Rolling Point,…) für eine spirituelle Tanzpraxis.
Das sinnliche Ineinander von Körpern, die sinnlichen Tänze werden von der Gruppe getragen und durch sie geschützt.
Der Retreat versteht sich als geschützter Raum für persönliche Erfahrung und Gruppenerlebnis. Es wird die meiste Zeit in der geschlechtlich gemischten Gruppe gearbeitet, wird aber auch Frauen- und Männerzeiten geben. Persönliche Grenzen werden gewahrt. Ein Kontakt im Tanz kann jederzeit beendet werden. Es geht darum mit einer Grenze umzugehen und nicht darum sie zu leugnen. Nacktheit kann ein Thema werden, auch für sie gelten persönliche Grenzen.

Für alle, die tanzen, ihre Liebesenergie verfeinern und ihre Wahrnehmung sensibilisieren wollen. Voraussetzung für die Teilnahme ist Erfahrung mit einer Form von ganzheitlichem körperlichen Training; das kann Tantra und/oder Contact Improvisation sein, ABER AUCH Tanz(improvisation), Biodanza, Yoga, Tai Chi, Martial Arts etc.


Frei von Heteronormativität des klassischen Tantra!

   
  Kosten: 250 EURO
Übernachtung: http://www.schwelle7.de/GAESTE.html

Information, Anmeldung: info@felixruckert.de
http://www.schwelle7.de/SabineSonnenschein.html

Schwelle 7
Uferstraße 6 HH 1. OG
13357 Berlin/Germany
Phone: +49 (0) 173 - 6118404
http://www.schwelle7.de
Email: info@felixruckert.de

Traffic Link: U8 Pankstraße, U9 Osloer Straße, U9 Nauener Platz, SB Gesundbrunnen, SB Humboldthain, Bus M27 Brunnenplatz

http://maps.google.de/maps?daddr=13357+Berlin,+Uferstr+6

   
  Sabine Sonnenschein
(c): Foto Robert Peres, 2008
(1970, AT) hat Theaterwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte studiert und ist seit 1992 freischaffende Choreografin und Performerin. Ihre - bisher 36 - Arbeiten wurden u.a. in Wien (Tanzquartier Wien, ImPuls Tanz, Tanzsprache, imagetanz,…), München, London, NYC, Stuttgart, Prag, Pula, Berlin und St.Petersburg gezeigt; http://sonnenschein.wuk.at .
Sie beschäftigt sich seit 1990 mit körperlicher Sensibilisierung und seit 18 Jahren mit Contact Improvisation.
Sie ist in tantrischer Ganzkörpermassage (AnandaWave/Köln) sowie Lomi Lomi Nui ausgebildet.
Auseinandersetzung mit der Yin Yang-Massage von Andro und mit der Beckenbodenmassage bei K.Ruby; Vertiefung tantrischer Erfahrung bei AnandaWave und SkyDancing (München), Einführung in kaschmirischen Tantrismus und kaschmirisches Yoga der Berührung bei Daniel Odier.
In Wien gibt sie seit 2006 tantrische Körperarbeit, vornehmlich Einzelarbeit.
Sie gibt Seminare, die sich mit der Verbindung von Tantra und Contact Improvisation beschäftigen, z.B. im Februar und Oktober 2010 in der Schwelle , 7 und hat 2009 auch bei ImpulsTanz in Wien unterrichtet.
   
  Felix Ruckert

ist einer der ungewöhnlichsten europäischen Choreografen. Bevor er mit stark konzeptuell geprägten Stücken wie HAUTNAH, RING, DELUXE JOY PILOT und SECRET SERVICE international bekannt wurde tanzte er u.a. mit Wanda Golonka/ VA Wölfl, Mathilde Monnier und Pina Bausch. Oft gibt Ruckert dem Zuschauer eine aktive Rolle in der Aufführung und konfrontiert ihn mit intensiven Emotionen. Für diese interaktiven Choreografien erfindet er spezielle Techniken zur physischen Kommunikation und Wahrnehmung und entwickelt diese zu einer Kunst der Berührung. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Entwicklung von Improvisationsstrukturen und Kompositionstechniken. In den letzten Jahren arbeitete er auch vermehrt als Gastchoreograph für klassische Ensembles (Ballet du Rhin, Mulhouse; National Ballet Vietnam; Tokyo Star Dancers; Ballet Castro Alvez, Salvador da Bahia). Er beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit BDSM und integriert auch diese Erfahrungen in seine Arbeit. Seit März 2007 leitet er die schwelle7 in Berlin-Wedding. He In Zusammenarbeit mit Caprice Dilba kuratiert and organisiert er das alljährliche Festival xplore. Mehr unter www.felixruckert.de
  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
   
 
 
   
  Programm:
   
  18-19 h: Buffet:
Erotisch Rundes * Säfte * Saucen * Suppe:
Linsensuppe
Oktopus in galizischer Sauce
Glückseier
Cocktailtomaten, rote Paprika mit Käse gefüllt, Pilze
Erotische Früchte in Sekt
Erotische Früchte in Rum,…
Sekt, Wein, Säfte, Mineralwasser
   
 
(c) Foto: Sabine Sonnenschein, 2010
 


19-21 h:
Workshop: Tanzmeditation mit Contact Improvisation als tantrischer Praxis

21:30-23.30 h:
Workshop: Visualisierung & Verabschiedung vom alten Jahr

00-1h: 108 x Mantra

1-3 h: Freies Tanzen und Jammen mit Musik

3h: gemeinsames Ende

   
  Info zum Workshop:
Tanzmeditation mit Contact Improvisation als tantrischer Praxis


Tanzmeditation öffnet unseren Körper, wir tanzen wie im Wasser, innerlich erfüllt vom Strömungsempfinden der Organe.
Eine innere und äußere Zärtlichkeit kann hier erfahren werden. Emotionale Intensitäten kommen, haben im Körper statt, aber verschwinden nach einer Zeit wieder, so dein Körper offen ist.
Im Tanz machen wir Liebe mit dem Raum oder mit einem oder mehreren PartnerInnen und dem Raum.
Wir spüren den Raum zwischen dir und mir, wir erfahren das Uns getragen durch den Raum.
Du erlaubst dem Bewusstsein dich, den Raum und das Wir erfahren zu lassen.
Contact Improvisation based on tantra bedeutet ein Wir zu erfahren, das entsteht aus Intentionslosigkeit heraus, aus der Improvisation, dem Moment heraus. Ausgehend von öffnenden, energetisierenden Atem-/Körperübungen und der Erfahrung unterschiedlicher Berührungsqualitäten spüren wir uns selbst und einander. Wir verfeinern unsere Wahrnehmung, wir sensibilisieren alle unsere Sinne für ein Spiel miteinander.
Die Bauchatmung und ihre Beobachtung sind zentral; Meditation, Tanz und Bewegung setzen bei ihr an. Zu meinem/r TanzpartnerIn entsteht eine tiefe Verbindung, wenn ich mich auf meinen sowie seinen/ihren Atem konzentriere und davon ausgehend ein Ineinander, ein gemeinsamer Tanz gefunden wird. Ist der Impuls, der dann eine Bewegung initiiert, ein gemeinsamer? Ist er deiner, meiner oder unserer? Es gibt Impulse, die uns tiefer ineinander führen und Räume nach innen eröffnen und solche, die uns raumgreifend nach außen gehen lassen.
Wir nutzen unsere Liebesenergie und die klassische CI-Technik für eine spirituelle Tanzpraxis.
Das sinnliche Ineinander von Körpern, die sinnlichen Tänze werden von der Gruppe getragen und durch sie geschützt.
   
  Ort: Institut Dr. Schmida, Lehárgasse 1/2, 1060 Wien
Kosten: € 35 (1 mal Sekt inklusive)
Info: info@tantrischekoerperarbeit.at oder 0043-650-3197237
Mehr zur Musik von Günter Touschek: www.klangmenschen.at
Anmeldung: info@tantrischekoerperarbeit.at oder 0043-650-3197237
Übernachtungsmöglichkeit in Wien auf Anfrage!
   
 
(c) Foto: Tea Daviti, 2009
   
  Sabine Sonnenschein
(* 1970, AT) hat Theaterwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte studiert und ist seit 1992 freischaffende Choreografin und Performerin. Ihre - bisher 36 - Arbeiten wurden u.a. in Wien (Tanzquartier Wien, ImPuls Tanz, Tanzsprache, imagetanz,…), München, London, NYC, Stuttgart, Prag, Pula, Berlin und St.Petersburg gezeigt; http://sonnenschein.wuk.at .
Sie beschäftigt sich seit 1990 mit körperlicher Sensibilisierung und seit 18 Jahren mit Contact Improvisation.
Sie ist in tantrischer Ganzkörpermassage (AnandaWave/Köln) sowie Lomi Lomi Nui ausgebildet.
Auseinandersetzung mit der Yin Yang-Massage von Andro und mit der Beckenbodenmassage bei K.Ruby; Vertiefung tantrischer Erfahrung bei AnandaWave und SkyDancing (München), Einführung in kaschmirischen Tantrismus und kaschmirisches Yoga der Berührung bei Daniel Odier.
In Wien gibt sie seit 2006 tantrische Körperarbeit, vornehmlich Einzelarbeit.
Sie gibt Seminare, die sich mit der Verbindung von Tantra und Contact Improvisation beschäftigen, z.B. im Februar und Oktober 2010 in der Schwelle 7 und hat 2009 auch bei ImpulsTanz in Wien unterrichtet.

Günter Touschek:
(* 1962), ATin Linz lebend, Vater von zwei Söhnen.
Musiker, Sänger in unterschiedlichen Genres, Tänzer, Impro-Theater-Spieler, Fotograf, KomMusikations-Trainer, LinzErschweben-Guide.
  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
  ~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
   
 
Contact Improvisation als Tantrische Praxis

Workshop (Retreat) mit Sabine Sonnenschein & Felix Ruckert

4.- 8. Oktober 2010, Schwelle 7, Berlin
ganztägig, tgl. 10 -22 Uhr (10-13 / 15-18 / 20-22 Uhr)
   
 
Foto: (c) Regina Mierzwa, 2007
   
  Sabine und Felix leiten diesen Retreat gemeinsam, wobei Sabine das Tantrische lebt und trägt, während sich Felix vor allem um das Vermitteln von Contact Improvisation Technik kümmert.

Contact Improvisation (CI) wurde in den 70er Jahren in den USA entwickelt. Als Tanzform und soziales Event hat CI eine zutiefst sinnliche Seite, bei der tanzende Körper zu- und ineinander finden. Dieser Seite wird im klassischen CI-Unterricht im Grunde nie Aufmerksamkeit geschenkt. Die Idee, diese Dimension und mit ihr die Erotik aus dem Spiel zu lassen, hat der Contact Improvisation einen Entwicklungsfreiraum geschaffen, der wichtig ist, aber zugleich auf einer Fiktion basiert.

In diesem Retreat wird Contact Improvisation durch tantrische Haltung und Techniken zur tantrischen Praxis und zum sinnlichen Tanzerlebnis, bei denen innerhalb einer bestimmten Form Raum für Liebesenergie gegeben ist. Liebesenergie umfasst auch sexuelle Energie. Konkret heißt das: Techniken werden erlernt, um Liebesenergie/sexuelle Energie im Körper wahrzunehmen, bewusst zu lenken und zwischen uns zu spüren sowie Austausch mit einem/r PartnerIn auf sehr subtiler Ebene stattfinden zu lassen. Tänze entstehen, die von Liebesenergie genährt sind.
Wir werden erfahren, wie sich diese Tänze von Frauen unter Frauen sowie Männern unter Männern gestalten und wie sie in der geschlechtlich gemischten Gruppe aussehen.

Der Workshop ist als Retreat angelegt, weil eine tatsächliche Auseinandersetzung mit spirituellen Praxen des Tantra Zeit, Raum und Intensität benötigt.
Alles ist von Vibration erfüllt, heißt es in der Spanda-Schule des kaschmirischen Tantrismus. Dieser Retreat lässt Tanz zur Einswerdung mit der Welt in Vibration werden, lässt Tanz zur spirituellen Praxis werden. Tanz ist Ausdehnung in den Raum, Tantra ist Ausdehnung; und das freilich nicht nur etymologisch; tan (Sanskrit) = ausdehnen, tra (Sanskrit) = befreien.
Tanzmeditation öffnet unseren Körper, wir tanzen wie im Wasser, innerlich erfüllt vom Strömungsempfinden der Organe.
Eine innere und äußere Zärtlichkeit kann hier erfahren werden. Emotionale Intensitäten kommen, haben im Körper statt, aber verschwinden nach einer Zeit wieder, so dein Körper offen ist.
Im Tanz machen wir Liebe mit dem Raum oder mit einem oder mehreren PartnerInnen und dem Raum.
Wir spüren den Raum zwischen dir und mir, wir erfahren das Uns getragen durch den Raum.
Du erlaubst dem Bewusstsein dich, den Raum und das Wir erfahren zu lassen.
CI based on tantra bedeutet ein Wir zu erfahren, das entsteht aus Intentionslosigkeit heraus, aus der Improvisation, dem Moment heraus.

Ausgehend von öffnenden, energetisierenden Atem-/Körperübungen und der Erfahrung unterschiedlicher Berührungsqualitäten spüren wir uns selbst und einander. Wir verfeinern unsere Wahrnehmung, wir sensibilisieren alle unsere Sinne für ein Spiel miteinander.
Die Bauchatmung und ihre Beobachtung werden zentral sein; Meditation, Tanz und Bewegung setzen bei ihr an. Zu meinem/r TanzpartnerIn entsteht eine tiefe Verbindung, wenn ich mich auf meinen sowie seinen/ihren Atem konzentriere und davon ausgehend ein Ineinander, ein gemeinsamer Tanz gefunden wird. Ist der Impuls, der dann eine Bewegung initiiert, ein gemeinsamer? Ist er deiner, meiner oder unserer? Es gibt Impulse, die uns tiefer ineinander führen und Räume nach innen eröffnen und solche, die uns raumgreifend nach außen gehen lassen.
Wir nutzen unsere Liebesenergie und die klassische CI-Technik für eine spirituelle Tanzpraxis.
Das sinnliche Ineinander von Körpern, die sinnlichen Tänze werden von der Gruppe getragen und durch sie geschützt.

Der Retreat versteht sich als geschützter Raum für persönliche Erfahrung und Gruppenerlebnis. Es wird die meiste Zeit in der geschlechtlich gemischten Gruppe gearbeitet, wird aber auch Frauen- und Männerzeiten geben. Persönliche Grenzen werden gewahrt. Ein Tanz kann jederzeit beendet werden. Nacktheit kann ein Thema werden, auch für sie gelten persönliche Grenzen.

Für alle, die tanzen, ihre Liebesenergie verfeinern und ihre Wahrnehmung sensibilisieren wollen. Voraussetzung für die Teilnahme ist Erfahrung mit einer Form von ganzheitlichem körperlichen Training, wie Tantra, Contact Improvisation, Tanz(improvisation), Yoga, Tai Chi, Martial Arts etc. Frei von Heteronormativität des klassischen Tantra!

   
  Kosten: 250 EURO
Übernachtung: http://www.schwelle7.de/GAESTE.html

Information, Anmeldung ab September: info@felixruckert.de
http://www.schwelle7.de/SabineSonnenschein.html

Schwelle 7
Uferstraße 6 HH 1. OG
13357 Berlin/Germany
Phone: +49 (0) 173 - 6118404
http://www.schwelle7.de
Email: info@felixruckert.de

Traffic Link: U8 Pankstraße, U9 Osloer Straße, U9 Nauener Platz, SB Gesundbrunnen, SB Humboldthain, Bus M27 Brunnenplatz

http://maps.google.de/maps?daddr=13357+Berlin,+Uferstr+6

   
  Sabine Sonnenschein
(c): Foto Robert Peres, 2008
(1970, AT) hat Theaterwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte studiert und ist seit 1992 freischaffende Choreografin und Performerin. Ihre - bisher 36 - Arbeiten wurden u.a. in Wien (Tanzquartier Wien, ImPuls Tanz, Tanzsprache, imagetanz,…), München, London, NYC, Stuttgart, Prag, Pula, Berlin und St.Petersburg gezeigt; http://sonnenschein.wuk.at .
Sie beschäftigt sich seit 1990 mit körperlicher Sensibilisierung und seit 18 Jahren mit Contact Improvisation.
Sie ist in tantrischer Ganzkörpermassage (AnandaWave/Köln) sowie Lomi Lomi Nui ausgebildet.
Auseinandersetzung mit der Yin Yang-Massage von Andro und mit der Beckenbodenmassage bei K.Ruby; Vertiefung tantrischer Erfahrung bei AnandaWave und SkyDancing (München), Einführung in kaschmirischen Tantrismus und kaschmirisches Yoga der Berührung bei Daniel Odier.
In Wien gibt sie seit 2006 tantrische Körperarbeit, vornehmlich Einzelarbeit.
Sie gibt Seminare, die sich mit der Verbindung von Tantra und Contact Improvisation beschäftigen, z.B. im Februar und Oktober 2010 in der Schwelle 7 und hat 2009 auch bei ImpulsTanz in Wien unterrichtet.
   
  Felix Ruckert

ist einer der ungewöhnlichsten europäischen Choreografen. Bevor er mit stark konzeptuell geprägten Stücken wie HAUTNAH, RING, DELUXE JOY PILOT und SECRET SERVICE international bekannt wurde tanzte er u.a. mit Wanda Golonka/ VA Wölfl, Mathilde Monnier und Pina Bausch. Oft gibt Ruckert dem Zuschauer eine aktive Rolle in der Aufführung und konfrontiert ihn mit intensiven Emotionen. Für diese interaktiven Choreografien erfindet er spezielle Techniken zur physischen Kommunikation und Wahrnehmung und entwickelt diese zu einer Kunst der Berührung. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Entwicklung von Improvisationsstrukturen und Kompositionstechniken. In den letzten Jahren arbeitete er auch vermehrt als Gastchoreograph für klassische Ensembles (Ballet du Rhin, Mulhouse; National Ballet Vietnam; Tokyo Star Dancers; Ballet Castro Alvez, Salvador da Bahia). Er beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit BDSM und integriert auch diese Erfahrungen in seine Arbeit. Seit März 2007 leitet er die schwelle7 in Berlin-Wedding. He In Zusammenarbeit mit Caprice Dilba kuratiert and organisiert er das alljährliche Festival xplore. Mehr unter www.felixruckert.de
   
 
   
 
   
 
   
 
   
 
   
 
   
 
  Fotos oben: Contact Improvisation als tantrische Praxis, Retreat mit Sabine Sonnenschein, Schwelle 7, Februar 2010
(c): Christian Lechner, Sabine Sonnenschein
   
  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
   
 
Kali Dances / Shiva Dances
Workshop von Sabine Sonnenschein
im Rahmen der
xplore Berlin 2010

23. und 24. Juli 2010, ein 90-minütiger Block pro Tag
Diese Blöcke sind wie alle Workshops beim Festival als Impulse zu verstehen.


Foto: (c) Sabine Sonnenschein, 2010

In diesem Workshop werden wir in einer Tanzmeditation zu den tantrischen Gottheiten Kali/Shakti sowie Shiva. Die Göttin / der Gott in uns tanzt und wir erfahren Weite, Ausdehnung in den Raum, wobei jede/r das weibliche (Shakti; Sanskrit: sakti = Energie, Kraft) und das männliche Prinzip (Shiva; steht für beseeltes Bewusstsein/Chit) in sich trägt. Mit der Göttin Kali (Sanskrit: Kala = Zeit) - sie ist eine Form der Shakti - tanzen wir die Zeit, die Vergänglichkeit, die Transformation, Leben und Tod im unendlichen Raum. Wenn sich Kali und Shiva sexuell vereinigen, verbindet sich die Raumzeit mit dem beseelten Bewusstsein. Sie sind eine untrennbare Einheit.
In der Tanzmeditation wird ein Zeitraum für sinnliche, erotische Begegnung und Berührung eröffnet; dieser Austausch basiert auch auf der Tanzform Contact Improvisation, entwickelt in den 70-er Jahren in den USA. Contact Improvisation wird zur spirituellen tantrischen Praxis. Lass das Göttliche in dir tanzen und verbinde dich mit dem Raum sowie mit anderen! Deine sexuelle Energie nährt diesen Tanz, lass sie in gelenkter Form fließen. Die Bauchatmung und ihre Wahrnehmung sind Ausgangspunkt und steter Anker der Praxis.

Für alle, die ihren Umgang mit sexueller Energie verfeinern und ihre Wahrnehmung sensibilisieren wollen. Voraussetzung für die Teilnahme ist Erfahrung mit Tantra und/oder Contact Improvisation und/oder Tanzimprovisation und/oder Yoga und/oder Tai Chi und/oder Martial Arts und/oder einer anderen Form von ganzheitlichem körperlichen Training.

Information und Anmeldung:
xplore - das Festival zur Kunst der Lust
http://www.xplore-berlin.de

   
  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
   
 
Tantric Contact

Workshop von Sabine Sonnenschein
Im Rahmen von
Touch & Play Festival - exploring the human chemistry in Contact Improvisation
http://touchandplay.eu

30. April bis 2. Mai 2010, je ein 2-stündiger Block pro Tag
Diese Blöcke sind wie alle Workshops beim Festival als Impulse zu verstehen.
   
 

Sexuelle Energie kann in diesem Workshop in einer bestimmten Form den Tanz nähren.
Erfahren werden wir zunächst energetisierenden Atem und die Praxis/Technik des Big Draw als Klimax.
Die Bauchatmung und ihre Beobachtung werden nun zentral sein; Meditation, Tanz und Bewegung setzen bei ihr an. Zu meinem/r TanzpartnerIn entsteht eine tiefe Verbindung, wenn ich mich auf meinen sowie seinen/ihren Atem konzentriere und davon ausgehend ein Ineinander, ein gemeinsamer Tanz gefunden wird. Es gibt Impulse, die uns tiefer ineinander führen und Räume nach innen eröffnen und solche, die uns raumgreifend nach außen gehen lassen.
Wir finden subtile Formen des energetischen Austausches via körperliche Distanz, via Aura-Berührung sowie durch direktes Körper an Körper.
Unsere Tänze, unsere Begegnungen, Berührungen entstehen innerhalb einer Meditation; sie sind Teil einer spirituellen Praxis.

Wenn du teilnehmen möchtest, bring bitte eine Rose mit!
Freitag 30. April: Für alle, die sich als Frau fühlen
Samstag 1. Mai: Für alle, die als Frau l(i)eben
Sonntag 2. Mai: All genders
Info über das Touch & Play Festival, Programm, Anmeldung, Übernachtung etc.: http://touchandplay.eu

   
  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~
   
 
Contact Improvisation als tantrische Praxis
Retreat mit Sabine Sonnenschein

Schwelle 7, Berlin
15. - 19. Februar 2010
   
  Contact Improvisation (CI) als Tanzform und soziales Event hat eine zutiefst sinnliche Seite, bei der tanzende Körper zu- und ineinander finden. Dieser Seite wird im klassischen CI-Unterricht im Grunde nie Aufmerksamkeit geschenkt. Die Idee, diese Dimension und mit ihr die Erotik aus dem Spiel zu lassen, hat der Contact Improvisation einen Entwicklungsfreiraum geschaffen, der wichtig ist, aber zugleich auf einer Fiktion basiert.

In diesem Retreat wird Contact Improvisation durch tantrische Techniken zur tantrischen Praxis und zum sinnlichen Tanzerlebnis, bei denen innerhalb einer festgesetzten Form Raum für sexuelle Energie gegeben ist. Das heißt konkret: Techniken werden erlernt, um sexuelle Energie im Körper wahrzunehmen, bewusst zu lenken sowie Austausch mit einem/r PartnerIn auf sehr subtiler Ebene stattfinden zu lassen. Tänze entstehen, indem wir uns von der sexuellen Energie bewegen lassen.
Wir werden erfahren, wie sich diese Tänze von Frauen unter Frauen sowie Männern unter Männern gestalten und wie sie in der geschlechtlich gemischten Gruppe aussehen.

Ich lege den Workshop als Retreat an, weil eine tatsächliche Auseinandersetzung mit spirituellen Praxen des Tantra Zeit, Raum und Intensität benötigt.
Alles ist Vibration, heißt es im kaschmirischen Tantrismus. Dieser Retreat lässt Tanz zur Einswerdung mit der Welt, zur spirituellen Praxis werden. Tanz ist Ausdehnung in den Raum, Tantra ist Ausdehnung; und das freilich nicht nur etymologisch; tan (sanskrit) = ausdehnen.

Ausgehend von öffnenden, energetisierenden Atem-/Körperübungen sowie Berührungsritualen spüren wir uns selbst und einander, tanzen wir miteinander. Wir verfeinern unsere Wahrnehmung, wir sensibilisieren alle unsere Sinne für ein Spiel miteinander.
Die Bauchatmung und ihre Beobachtung werden zentral sein; Meditation, Tanz und Bewegung setzen bei ihr an. Zu meinem/r TanzpartnerIn entsteht eine tiefe Verbindung, wenn ich mich auf meinen sowie seinen/ihren Atem konzentriere und davon ausgehend ein Ineinander, ein gemeinsamer Tanz gefunden wird. Ist der Impuls, der dann eine Bewegung initiiert, ein gemeinsamer? Ist er deiner, meiner oder unserer? Es gibt Impulse, die uns tiefer ineinander führen und Räume nach innen eröffnen und solche, die uns raumgreifend nach außen gehen lassen.

Wir nutzen unsere sexuelle Energie in gelenkter Form und die klassische CI-Technik für eine spirituelle Tanzpraxis.
Das sinnliche Ineinander von Körpern, die sinnlichen Tänze werden von der Gruppe getragen und durch sie geschützt.
Was eröffnet sich uns ästhetisch, wenn wir diese Tänze sehen?

Nachsatz:
Der Retreat versteht sich als geschützter Raum für persönliche Erfahrung und Gruppenerlebnis. Es wird die meiste Zeit in der geschlechtlich gemischten Gruppe gearbeitet, wird aber auch Frauen- und Männerzeiten geben. Persönliche Grenzen werden gewahrt. Ein Tanz kann jederzeit beendet werden.
Nacktheit kann ein Thema werden, auch für sie gelten persönliche Grenzen.

Der Workshop richtet sich an Contact Improvisation-Erfahrene und -Unerfahrene sowie Tantra-Erfahrene und -Unerfahrene.
Für alle, d.h. frei von Heteronormativität des klassischen Tantra!

Zeiten: Mo-Fr: 10-22h (bzw. 10-13, 15-18, 20-22h)
Ort: schwelle 7, Uferstraße 6, HH, 1. Stock, 13357 Berlin - Wedding
www.schwelle7.de
T.: 0049-173-6118404
Kosten: € 150,-
schwelle 7 - Mitglieder: € 100,-
Anmeldung: info@felixruckert.de

   
  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
zurück
~~~~~~ ~~~~~ ~~~~~~